Versuch einer Italienreise

Vor allem im 19. Jahrhundert sind Scharen von Künstlern zu einer Bildungsreise nach Italien aufgebrochen. In diesem Geiste machen wir uns zu Fuß auf den Weg Richtung Süden, wandern in den Tag hinein, zeichnen und malen, was uns in den Sinn kommt. Unser Ziel werden wir unter Umständen nach zwei Tagen Wanderschaft nicht erreichen. Am Sonntag Abend werden wir entscheiden, ob wir am Montag weiter laufen oder in unser bisheriges Leben zurückkehren, um die Wanderung im nächsten Jahr fortzusetzen.

Für die Erste Etappe ist eine Wanderung von Coburg nach Bad Staffelstein (ca. 20 km) geplant. Bitte frühzeitig anmelden, damit noch eine Herberge für die Nacht gebucht werden kann. Zweiter Tag bleibt offen.

Bitte mitbringen, je nach Vorlieben: Blei­/Buntstifte, Pinsel, Aquarell­/Gouachefarben, Brot, Käse, Wurst, Wein.

Als Vorbereitung für diesen Kurs empfiehlt sich der Vortrag „Nach Italien, wo die Pomeranzen wachsen“ am 27.04.2018 in der Galerie Späth